4F Medizinethische Fragen

 
04 50 logo RLS

 

17. August - 18. August 2017

Geöffnet für Stipendiatinnen und Stipendiaten
aller Begabtenförderungswerke.

 Kreis2 Open to scholarship holders of all scholarship
organisations for gifted students and doctoral students

Seminarsprache: Deutsch

 

  Course language: German

Klick a

 

Medizinethische Fragen im weltanschaulichen Dialog

  Approaching questions in biomedical ethics from different world perspectives

Mit dem biomedizinischen Fortschritt verbinden sich große Hoffnungen auf Linderung von Leid, Vermeidung bzw. Heilung von Krankheiten sowie Steigerung und Verbesserung der Lebensmöglichkeiten von Menschen. Gleichzeitig löst dieser Fortschritt auch Unbehagen aus sowie Fragen danach „ob wir alles tun müssen oder dürfen, was wir tun können?“. Wie frei sind wir als Menschen bei Entscheidungen über Durchführung oder Abbruch einer Behandlung angesichts einer Matrix gesellschaftlicher Rahmenbedingungen, kultureller Bedeutungsproduktion und der länderspezifischen Systemlogik?

Aktuelle Beispiele, die im Seminar diskutiert werden sind: Pränatale Diagnostik und Schwangerschaftsabbruch, Social Freezing, body modification, Selbstbestimmtes Sterben.

 

 

Progress in biomedical research has created great hopes in the curing and healing of diseases and in improving overall living conditions. As a result, difficult questions have arisen, including whether we should undertake extreme measures to save a life, or whether we should end a life-sustaining medical procedure. How one answers such questions is a product of social conditions and cultural meanings, which vary according to country.

This seminar will discuss the following: prenatal diagnosis and abortion, social freezing, body modification, dying with dignity.

Dr. habil. Viola Schubert-Lehnhardt ist Dozentin und Autorin zu Fragen von Frauen- und Geschlechterforschung, Gesundheitspolitik und medizinischer Ethik, Herausgeberin und Autorin zahlreicher Bücher zu gesundheitspolitischen bzw. medizinethischen Themen, Vizepräsidentin der humanistischen Akademie Deutschlands e.V., Sprecherin der deutschen Mitglieder von Feminist Association of Bioethics und Mitglied des Arbeitskreises Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V.  

 

  Dr. habil. Viola Schubert-Lehnhardt is a lecturer in medical ethics, health care and gender politics, author and editor of several books in medical ethics, vice-president of the German Academy of Humanities, German Country representative of Feminist Association of Bioethics, Member of Rosa Luxembourg Foundation of Saxony-Anhalt and Member of the association Women’s Health in Medicine, Psychotherapy and Society