2C Transformation der Religion

 
04 60 logo SDDV

 

31. Juli - 6. August 2017

Geöffnet für Studierende und Promovierende
mit sehr guten Deutschkenntnissen

 Kreis3 Open to students and doctoral students
with sufficient German skills

Seminarsprache: Deutsch

 

  Course language: German

Klick a

 

Transformationen der Religion ins Ästhetische

  Transformations of religion into the sphere of aesthetics

Die Reformation hat weit über das 16. Jahrhundert und das Religiöse im engeren Sinne hinaus gewirkt. Besonders interessant sind ihre Folgen für die Kunst. Martin Luthers Schriften waren auch ein künstlerisches Sprachereignis.
Indem die christliche Religion sich verwandelte, gestaltete sie auch eine neue Sprache. Diese ästhetische Umformung der christlichen Religion hat sich aber nicht nur einmal vollzogen. In der literarischen Moderne finden sich viele, jeweils sehr eigenständige Ansätze, das Religiöse in Kunst zu verwandeln. Unendliche Verweisstrukturen in der romantischen Poesie, Theaterräume und Discos, die wie Kirchen aussehen und das Pilgern zu Paul Cézannes Sainte Victoire sprechen von religiösen Motiven und theologischen Denkweisen. Da für nicht wenige Zeitgenossen der Zugang zum Religiösen ein ästhetischer (und nicht „kirchen-theologischer“) ist, haben diese literarischen Werke eine große Bedeutung.

In unserer Arbeitsgruppe untersuchen wir beispielhaft die Reformation der christlichen Religion und die Transformationen des Religiösen in der Literatur und den Künsten. Dazu lesen wir anregende, irritierende und schöne Texte: natürlich von Martin Luther, sodann von romantischen Autoren wie Novalis und schließlich von Gegenwartsschriftstellern wie Peter Handke, Christoph Schlingensief oder Rainald Goetz, wobei wir auch Seitenblicke auf die Malerei, die Architektur und das zeitgenössische Theater werfen.

 

 

The influence of the Reformation reached far beyond the 16th century and the strictly religious sphere. Its consequences for art are particularly interesting. Martin Luther’s writings were also literary events. As the Christian
religion underwent transformation it shaped a new language. This aesthetic reshaping of Christianity did not just take place once. In the literature of modernity we find many very original ways of transforming religion into art.
Endless religious overtones in Romantic poetry, theatres and discotheques that look like churches, the pilgrimages to Paul Cézanne’s Sainte Victoire – they all evoke religious motifs and theological thought forms. And since
many people nowadays find access to religion through its aesthetic dimension (and not through “church theology”), these literary works are of great significance.

In our course we will study examples of the reformation of the Christian religion and the transformations of the religious dimension in literature and the arts. We will read stimulating, puzzling and beautiful texts: by Martin Luther (of course), by Romantic authors like Novalis and finally by contemporary writers like Peter Handke, Christoph Schlingensief or Rainald Goetz. We will also cast a passing glance at painting, architecture and contemporary theatre.

Dr. Johann Hinrich Claussen ist Privatdozent für Systematische Theologie an der Universität Hamburg und Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland. Seine Studien führten ihn durch Deutschland und in die Welt (Tübingen, Hamburg, London, Argentinien). Er ist Publizist, Autor und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen.

Dr. Lore Knapp ist Literaturwissenschaftlerin an der Universität Bielefeld. Nach ihrer Promotion über Formen des Kunstreligiösen forscht sie zur deutschen Aufklärungsästhetik.

 

Dr. Johann Hinrich Claussen is an adjunct professor for Systematic Theology at Hamburg University and spokesperson for cultural affairs of the Evangelical
Church in Germany. His studies have taken him throughout Germany and beyond Tübingen, Hamburg, London, Argentina). He is a journalist, author and editor of numerous publications.

Dr. Lore Knapp is a literary scholar at Bielefeld University. Since obtaining her doctorate (dissertation topic: forms of religion through art) she has been  researching the aesthetics of the German Enlightenment.